Farbe fürs Ortsbild

Blumentröge vom Heimatverein neu bepflanzt Hohenthan. (bir) Altes und Neues sinnvoll vereinen, pflegen und weiterentwickeln, Traditionen und Brauchtum erhalten und nicht zuletzt die Verschönerung des Dorfes und der Landschaft – das alles gehört mit zu den Aufgaben und Zielen des Heimatvereins Hohenthan. Zudem kümmern sich die Mitglieder seit vielen Jahren um das Anpflanzen der Blumentröge, unter anderem beim Kriegerdenkmal. Vor einigen Tagen wurden nun von den Frauen des Dorfes die Pflanztröge geleert, mit neuer Erde befüllt und mit frischen Blumen bepflanzt. Dabei wurden die Blumen anlässlich der 675-Jahrfeier der Stadt Bärnau von der Stadt bezahlt. Die Blumenerde spendete wie jedes Jahr das Erdenwerk Ziegler. Vorsitzender Klaus Meindl bedankte sich bei den rührigen Frauen für die Bepflanzung, die zusätzlich Farbe ins Ortsbild bringt. Seit vielen Jahren kümmern sich die Frauen des Dorfs um den Blumenschmuck in Hohenthan. Wobei das Kriegerdenkmal mit dem zurzeit leuchtenden Rhododendron und die Blumentröge mit den bunten Blumen ein besonders prachtvolles Ensemble bilden.

Datum